Veranstaltungen im Juli

Filmvorführung: Into the Fire: The Hidden Victims of Austerity in Greece
Freitag, 12.07 | 20.00 Uhr | Infoladen Benario | V.: Karawane Nürnberg & Antifaschistische Linke Fürth (ALF)

Die Kurz-Dokumentation Into the Fire behandelt den rassistischen und repressiven Alltag auf Griechenlands Straßen während der Krise. Thematisiert werden neben den unmenschlichen Lebensbedingungen für illegalisierte Menschen, auch der Rassismus der griechischen Mainstream-Politik, der Neo-Faschisten von Chrysi Avgi und des Staatsapparats und deren enges Verhältnis zueinander.

Grillen des Fürther Bündnisses gegen Rechts
Mittwoch, 24. 07. | 18.30 Uhr | Gewerkschaftshaus Fürth | V.: Bündnis gegen Rechts

Auch in diesem Jahr treffen sich aktive Antifaschist_innen aus Fürth beim Grillabend des Fürther Bündnisses gegen Rechts (BgR). Deshalb wird es an diesem Abend keine Vokü im Infoladen Benario geben, stattdessen laden wir alle Interessierten ein das BgR kennenzulernen. Für Getränke und fleischiges und veganes Essen vom Grill ist natürlich wie immer bestens gesorgt!

Veranstaltung: Aufstieg des Neo-Faschismus? – Griechenland in der Krise
Freitag, 26.07. | 20.00 Uhr | Infoladen Benario | V.: Antifaschistisches Aktionbündnis Nürnberg (AAB) & Antifaschistische Linke Fürth (ALF)

Griechenland im Umbruch: Der Widerstand gegen die Austeritätspolitik der Troika in der Krise führte Massen von Menschen auf die Straße. Nicht wenige hofften angesichts der massiven Ausschreitungen im Zuge der Generalstreiks, aber auch nach dem Aufstieg der SYRIZA-Partei, auf eine progressive Veränderung der Gesellschaft. Nach aktuellen Meldungen über Wahl- und Umfrageerfolge der offen neonazistischen Partei Chrisy Avgi macht sich jedoch Ernüchterung breit: Die polizeilich durchgeführte Internierung tausender illegalisierter Menschen in eigens für sie eingerichtete Camps, Straßenterror durch faschistische Schlägerbanden und deren offene Unterstützung durch örtliche Polizeieinheiten zeigen ein Szenario, das ähnlich auch für den Rest Europas denkbar erscheint. Höchste Zeit über die internationale Dimension antifaschistischer Politik ins Gespräch zu kommen.